Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Freundschaft ist... BUNT!

Seit fast 50 Jahren bietet der internationale Jugendwettbewerb „Jugend Creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken Kindern und Jugendlichen ein Experimentierfeld für ihre Kreativität.

Rund eine Millionen Kinder und Jugendliche folgen jedes Jahr dem Aufruf in Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Italien, Österreich, sowie der Schweiz.

Sie sind alle Teil des größten Jugendwettbewerbs weltweit.

Am 4.10.2016 startete bereits der 47. Jugendwettbewerb mit dem Thema "Freundschaft ist bunt!"

In diesem Projekt sollen sich Kinder und Jugendliche kreativ mit den vielfältigen Aspekten von Freundschaft auseinandersetzen.

In diesem Jahr arbeitet die Nordthüringer Volksbank eG erstmals exklusiv mit den 7. und 11. Klassen des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Sondershausen zusammen.

Wir mit Euch schon ganz kreativ

Projektstart "Freundschaft ist bunt" am Geschwister-Scholl-Gymnasiums

Projekteröffnung in der 7. Klasse

Johann, Charlotte und Tanja

„Also ich hatte überhaupt keine Idee was ich malen soll! Zu Hause ist mir dann eingefallen, dass ich eine Weltkugel zeichnen könnte. Aber das war mir dann zu schwierig und deshalb habe ich mich dann für eine Geburtstagsparty mit Smilies entschieden. Wenn wir mit unseren Skizzen fertig sind, dann sollen wir erst mit Wasserfarbe auf dem A3-Format loslegen. Ich denke, dass ich das in der nächsten Stunde schaffen werde!“

Jonathan

„Als unser Kunstlehrer uns gesagt hat, dass wir irgendwas zum Thema „Freundschaft – Gemeinsam stark“ mit Wasserfarbe zeichnen sollen, ist mir sofort eingefallen was ich malen will! Ich möchte auf jeden Fall das Thema Fußball nehmen und deshalb werd ich einen dunkel- und einen hellhäutigen Menschen beim Fußballspielen malen. Ob ich bei dem Wettbewerb einen Preis gewinne oder nicht ist mir eigentlich egal.“

Raven, Adrian

„Ich musste wirklich lange überlegen bis mir etwas eingefallen ist, was ich auf das Papier bringen könnte. Jetzt werde ich zwei Hände malen, eine schwarz und eine weiß. Meinem Banknachbar fiel es leichter als mir ein Thema zu finden. Er wird ein Krankenhaus mit einem dunkelhäutigen Menschen malen, der einem hellhäutigen bei irgendwas hilft. Wir wollen beide damit auf das Ausländer-Thema hinaus, weil das ja nun mal aktuell ist.“

Selina

„Ich habe zu Hause ein Bild, an das musste ich sofort denken als ich gehört habe, was wir jetzt im Kunstunterricht machen. Da ist ein Herz drauf und das nehme ich jetzt als Vorlage. Meine Freundinnen werden jeweils ein Bild malen. Auf dem einen sollen zwei Mädchen mit Ihren Pferden zusammen zu sehen sein. Und auf dem anderen ein Lebensbaum, an dem sich zwei Freunde treffen. Wir finden das Thema echt schön und werden auch vielleicht nächstes Jahr wieder mitmachen, auch wenn wir das Projekt nicht im Kunstunterricht machen sollten.“

Maurice Kannenberg

„Ich hatte keine Probleme, eine passende Idee zum Thema „Freundschaft – gemeinsam stark.“ zu finden, die ich dann auf meinem Blatt umsetzen kann. Ich male zwei befreundete Jungs, wo sich der eine bei dem anderen anlehnt, um darzustellen, dass sie gute Freunde sind. Das Besondere ist, dass einer der beiden Jungs eine andere Hautfarbe hat. Damit möchte ich deutlich machen, dass der Freundschaft keine Grenzen gesetzt sind und alle Menschen gleich sind – ganz egal was für eine Hautfarbe oder aus was für einem Land wir kommen.“

Leon Friedrich

„Mir gefällt das Thema sehr gut und auch die Material waren ausreichend. Ich habe mich besonders dem Thema „Freundschaft – gemeinsam stark“ angepasst und habe eine Gruppe von Freunden gemalt, die zusammen spielen. Beim Spielen verletzt sich einer der Kinder und die anderen sind sofort zur Stelle und stützen den Jungen, damit er genug Kraft hat aufzustehen. Ich finde, es gibt immer noch genug unnützen Streit zwischen Freunden, was gar nicht sein muss. Ich möchte damit verdeutlichen, dass man zusammen alles schaffen kann.“

Kira Wagner & Karina Schlecht

„Meine Banknachbarin Karina und ich fanden das Thema sehr gut. Wir konnten endlich mal alltägliche Sachen malen, die wir selber erleben und müssen uns nicht so streng an den Lehrplan der Lehrer halten. Ich habe zwei Freundinnen auf der Achterbahn gemalt, die zeigen, wie viel Spaß sie miteinander haben. Karina hat zwei Mädchen im Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt gemalt. Auch hier steht der Spaß an der Freundschaft an erster Stelle. Wir würden das Projekt auf jeden Fall weiterempfehlen, weil wir uns sicher sind, dass es noch ganz viele andere Ideen gibt, die man malerisch umsetzen könnte. Das wir durch das Projekt und ein gutes Bild auch etwas gewinnen können, steht für uns nur an zweiter Stelle.“

Projekteröffnung in der 11. Klasse

Tia Detzer & Elena Kumm

„Ich möchte das Thema „Grenzenlose Freundschaft“ in einem Bild aufgreifen und die Grenzen als Zäune darstellen. Auf beiden Seiten sollen dann Freunde zu sehen sein, die sich über den Zaun hinweg die Hände reichen. Meine Banknachbarin hatte die Idee, eine Achterbahn zu zeichnen, in der sie mit ihrer Freundin sitzt. Das soll dann die Höhen und Tiefen einer Freundschaft darstellen.

Das Projekt „Jugend Creativ“ würde ich dann weiterempfehlen, wenn es auch bei mir gut laufen würde. Die Materialien die wir dazu erhalten haben waren ausreichend. Dennoch finde ich, dass das Thema „Grenzenlose Freundschaft“ schwierig umzusetzen ist.“

Patrick Weihrauch

„Ich finde, „Freundschaft ist bunt“ als Bild darzustellen, ist echt schwer und ziemlich anspruchsvoll. Dennoch regt das Thema zum Nachdenken an und das finde ich sehr gut. Ich habe mir vorgenommen, einen exotischen, unbekannten Wald zu malen, durch den eine Gruppe von Menschen geht, die befreundet sind. Damit möchte ich unbekannte Wege darstellen, die man mit Freunden zusammen dennoch bezwingen kann.

Dieses Projekt Jugend Creativ war mir bisher nicht bekannt und ich habe mich auch nur mit den Infos, die wir im Unterricht dazu erhalten haben auseinandergesetzt.“

Sophia Wenkel

„Mir ist es egal, ob ich bei diesem Projekt etwas gewinnen kann oder nicht. Viel wichtiger ist, dass man hier seine Kreativität individuell ausleben kann. Es ist aber auch wirklich schwer, grenzenlose Freundschaft irgendwie darzustellen. Tatsächlich hat mich das Thema sogar ein bisschen geschockt, als ich es zum ersten Mal gehört habe. Aber dann kam mir die Idee, dass ich mich gern mit meinen Freunden zusammen in einer Collage zeigen möchte. Denn auf die politische Situation oder irgendwelche Menschenkategorien einzugehen war mir echt zu klischeehaft.

Wir werden wohl bis Weihnachten Zeit haben, um an diesem Projekt zu arbeiten.“

Frank Gretsch

„Ich habe schon oft von solchen Projekten gehört die sich mit der Integration von Menschen beschäftigen, zum Beispiel „Aktion Mensch“ greift dieses Thema oft auf. Und das finde ich auch wichtig, dass man auf diese mittlerweile alltäglich gewordene Angelegenheit dennoch immer wieder aufmerksam wird und sich damit auseinandersetzt.

Für mein Bild zum Thema „Grenzenlose Freundschaft“ hatte ich mehrere Ideen, einerseits wollte ich es gern mit Sport verbinden oder andererseits über Fußball auch auf die Asylpolitik anspielen. Oder aber 2 Basketballer, von denen einer im Rollstuhl sitzt und einer ohne Handicap gemeinsam spielen.

Andererseits fänd ich es auch interessant, Tiere darzustellen. Denn Tiere sind die Lebewesen, die beim Menschen keine Unterschiede machen. Ich werd wohl noch ein wenig Zeit brauchen, bis ich mich endgültig entschieden habe.

Ich würde „Jugend Creativ“ auch weiterempfehlen, da das Thema eben sehr gut und aktuell ist.“

Vincenz Knoll

„Dass es bei diesem Projekt etwas zu gewinnen gibt und dass man auch mit dem eigenen Bild bis zur internationalen Ebene weiterkommen kann, das ist für mich eher hintergründig. Vielleicht wäre das anders wenn ich wüsste, was es zu gewinnen gibt. Ich würde mich auch ehrlich gesagt nicht privat mit solchen Projekten beschäftigen und nehme jetzt eben nur daran teil, weil wir es im Unterricht behandeln.

Von den zur Verfügung gestellten Materialien hätte ich mir die vielleicht ein oder andere Idee gewünscht, damit man einen Anhaltspunkt hat. Denn ich möchte zu „Freundschaft ist bunt“ nichts standardmäßiges malen, wie schwarze und weiße Menschen.

Mir kam deshalb die Idee, Spongebob und Patrick zu malen. Da kann ich einerseits Freundschaft darstellen und andererseits auch die Kindheit widerspiegeln, die eben schöne Erinnerungen symbolisiert.

Und gut ist auch, dass eben nicht das künstlerische Fähigkeit bewertet wird, sondern die Idee die dahinter steckt.“

Die besten Nachwuchskünstler zum Thema "Freundschaft ist … bunt!"

Unter den eingegangenen Beiträgen wählte die fachkundige Jury in fünf verschiedenen Altersgruppen die besten Arbeiten aus. In der Kategorie Kurzfilm wurden aus 292 eingereichten Beiträgen drei Siegerfilme ermittelt. Außerdem wurden drei weitere Kurzfilme ausgezeichnet, die Filmemacher im Videoportal eingereicht hatten.

Bewertung in den Kategorien "Bildgestaltung" und "Kurzfilm"

Um den Vergleich der Arbeiten fair zu gestalten, wurden die Bilder in fünf Altersgruppen bewertet:

  • Altersgruppe I: Klasse 1 und 2,
  • Altersgruppe II: Klassen 3 und 4,
  • Altersgruppe III: Klassen 5 und 6,
  • Altersgruppe IV: Klassen 7 bis 9,
  • Altersgruppe V: Klassen 10 bis 13.

Die Filmbeiträge wurden in einer Altersgruppe der Klassen 5 bis 13 bewertet.

Kreativferien für die Preisträger

Alle Preisträger verbringen Kreativferien in der Bildungsstätte Jugendhof in Scheersberg an der Ostsee. Während ihres einwöchigen Aufenthaltes können sie in unterschiedlichen Workshops unter professioneller Anleitung malen, fotografieren oder filmen.

Neues Wettbewerbsthema: "Erfindungen verändern unser Leben"

Am 1. Oktober 2017 geht es wieder los. Dann startet der 48. Jugendwettbewerb zum Thema "Erfindungen verändern unser Leben" unter der Schirmherrschaft der Fernsehmoderatorin Shary Reeves. Auch zu diesem Thema sind Bilder, Collagen und Kurzfilme willkommen.

47. Internationaler Jugendwettbewerb "jugend creativ"

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)


Seid Ihr, Eure Klasse oder sogar Eure gesamte Schule auch an dem Jugendwettbewerb interessiert? Holt Euch Informationen unter:

Oder meldet Euch bei uns! Ansprechpartnerin ist Frau Katrin Westphal.